Ein strammes Programm mit zwei Spielen an zwei aufeinanderfolgenden Tagen war eine Herausforderung für die B-Jugend der HSG. Die beiden Erfolge bilden eine sehr gute Ausgangsposition für die anstehende Spitzenpartie am kommenden Sonntag in Triberg gegen den Verfolger SG Hornberg/Triberg/Lauterbach.

Die Begegnung am Freitag als Vorspiel der Herren I begannen die HSG-Boys hochmotiviert und zeigten sich bis zum 8:6 insbesondere durch Lukas Hartwich (5x) und Marcel Beratz (3x) sehr treffsicher. Mit einem dünnen 15:13-Vorsprung wurden die Seiten gewechselt. Im zweiten Durchgang hatten die Gäste der HSG Hanauerland aber nicht mehr die Energie, um Gegenwehr zu leisten. Am Ende behielten die Einheimischen mit 32:25 die Oberhand.

Einen ähnlichen Verlauf nahm die Begegnung am Folgetag gegen die SG Ottenheim Altenheim. Bis zur Pause (17:17) spielten die Gäste einen sehenswerten Handball. In den zweiten 25 Minuten löste die HSG, vertretungsweise von Thomas Bolz betreut, die Handbremse und siegte dann doch deutlich mit 40:26.

HSG - HSG Hanauerland

Lennart Lorenz, Nils Smith - Mika Kindle 3, Samuel Beratz 4, Sebastian Kollmer 1, Robin Eble 2, Lukas Hartwich 9, Aaron Himmelspach 2, Jona Blase 1, Siaband Alo Fakhri, Fabian Schrempp 1, Niklas Esslinger 2, Joschua Anuschewski 1, Fynn Bolz 6.

HSG - SG Ottenheim/Altenheim

Lennart Lorenz, Nils Smith - Mika Kindle 6, Samuel Beratz 1, Lukas Hartwich 8, Aaron Himmelspach 2, Kai Schilli 3, Siaband Alo Fakhri, Fabian Schrempp 3, Niklas Esslinger 3, Joschua Anuschewski 2, Fynn Bolz 12.