"Ein vereinsinternes Duell ist natürlich nie einfach", sagte Kerstin Volk, Trainerin der Frauen 1 nach Spielende.

Ihre Mannschaft startete im Angriff sehr unkonzentriert, die HSG-Reserve nutzte dies zu einer 6:2-Führung nach 18 Minuten. Mit zunehmender Dauer kämpfte sich die erste Mannschaft besser in die Partie und glich zur Pause aus. Volk: "Neun Tore zur Halbzeit waren viel zu wenig, weshalb wir klar besprochen hatten, was wir uns für den zweiten Durchgang vornehmen wollten. Da lief es deutlich besser für meine Mannschaft." Die Abwehr stand weiter kompakt und es war nun deutlich mehr Tempo im Spiel der Volk-Truppe.

Die von Daniel Fleig betreute Reserve blieb mit einem guten Auftritt aber dran, sodass 12 Minuten vor dem Ende noch alles offen war. Mit drei Treffern in Folge stellte die HSG 1 die Weichen dann aber auf Sieg.

HSG Ortenau Süd 1: Schönstein, Nickels – Kern 4, Leser 5, Erny 3, Hoffmann 2, Oschwald 1, Kopf, Weber-Eble 2, Foßler 2, Weis 1, Braun 1, A. Welle.

HSG Ortenau Süd 2: Vollmer – E. Wüst 1, S. Wüst 3, Himmelsbach 2, Schoner, Reinholz, Gerst, Lanninger, Deusch 2, Zacharias 6, Schad 1, Jüngling 2/2.

Spiel-Film: 2:6, 4:7, 9:9 (30.) – 13:10, 16:15, 19:15, 21:17 (60.)